Projekte

Unsere Ziele:

Uns ist es wichtig, öffentlich aktuelle Probleme in der Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Mainz anzusprechen. Daher sind wir auch in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv und führen Gespräche mit den verschiedensten Gremien, wobei es stets um die Unterstützung der Klinik für Kinderchirurgie und das Wohl der kranken Kinder und deren Eltern geht.

Wir erörtern mit den betroffenen Klinikdirektoren und mit dem Vorstand der Universitätsmedizin Verbesserungsvorschläge und drängen auf Lösungen.

Wir sammeln Spenden und unterstützen damit große und kleine Anschaffungen für die Kinderchirurgie, die ohne unser Engagement nicht gemacht würden. Das geht von der Ausstattung eines Operationssaales über Spielsachen für Kinder bis zu Liegen für Eltern, die auf der Station bei ihren Kindern übernachten wollen.

Das geschah bisher:

Wir unterstützten die kinderchirurgische Klinik durch Anschaffung und Finanzierung von Großgeräten:

  • zwei Lasergeräte zur Behandlung von tiefliegenden Gefäßanomalien; eines davon voll mit ca. 57.000 €, eines anteilig mit ca. 15.000 €
  • einen Ultraschall-Farbdoppler, ein hochmodernes Diagnosegerät mit einer Teilfinanzierung von ca. 75.000 €
  • eine hochmoderne, endoskopische OP-Ausstattung (OR1) . Sie erleichtert die minimal-invasive Operation wesentlich. Wir haben sie mit 263.000,- € wesentlich mitfinanziert
  • ein Gerät zur schonenden Behandlung von Brandwunden (Versajet II), komplett finanziert mit 16.000,- €

Für die Kinder:

  • Einrichtung einer Spielecke in der Ambulanz, zur Ablenkung der Kleinen von ihrer misslichen Situation
  • Organisation von Spielzeug, Büchern etc.
  • Anschaffung von Kinderwagen und Buggys samt Zubehör, um die kleinen Patienten ausfahren zu können
  • Beschaffung eines Kinderhochstuhls
  • »Nestchen« zum Auspolstern von Betten für die Allerkleinsten
  • Bemalung der Wände in Fluren und Zimmern zum »Spazieren sehen«

Für die Kinderstation:

  • Wärmebettchen für die kleinsten Patienten
  • Überwachungsgeräte
  • Dosiergeräte für Infusionen
  • Lupenbrillen
  • OP-Bestecke
  • kleinere medizinische Geräte und Instrumente
  • Digitalkamera mit Projektionseinrichtung als Präsentationsmedium für die interne und externe Fortbildung
  • Urologisches Besteck (12.500 €) für die Behandlung entsprechender Patienten und für den Ausbildungsauftrag der Klinik
  • Operationssieb zur Operation von Trichterbrust

Für die Eltern:

  • Stabile Klappliegen, die es allen Eltern ermöglichen, auf Wunsch kostenlos und unbürokratisch bei ihren Kindern übernachten zu können
  • Kühlschränke zur Vorratshaltung auf den Stationen
  • Kaffeemaschinen

Laufende und geplante Projekte:

  • Unser aktuelles Projekt ist die Gestaltung des unterirdischen Verbindungsganges zwischen der Kinderklinik und der Frauenklinik, um den Kindern den Transport zu den Operationssälen und zurück zu erleichtern. Nähere Informationen dazu unter tunnelflieger.de und unter Neuigkeiten.
  • In Zukunft werden wir uns für die Schaffung eines Kinderoperativen Zentrums mit eigenen Operationssälen einsetzen. Dadurch würden die soeben erwähnten Transporte ganz wegfallen.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook  Sterntaler e.V. Mainz

nach oben