#einTaler – Spendenaktion OR1

Seit 30 Jahren setzen wir uns für die Verbesserung der Rahmenbedingungen bei Operationen und Heilung von Babys, Kindern und Jugendlichen ein. 

Dazu gehört das zukunftsweisende Projekt, alle Arten von Kinderoperationen hochmodern und digitalunterstützt in einem Kinderoperativen Zentrum an der Universitätsmedizin Mainz anbieten zu können. So sollen hochspezialisierte Operationen verschiedener Fachrichtungen an einem zentralen Ort möglich sein, und das mit einer besonders schonenden, minimalinvasiven Schlüsselloch-OP-Technik, auch an Frühgeborenen. 

Hierfür ist ein integriertes OP-System unabdingbar, welches wir mit dem OR1® der Fa. Karl-Storz, Tuttlingen umsetzen werden. Damit wird durch eine intuitive Steuerung aller medizinischer Geräte während den Operationen eine erhebliche Entlastung für das gesamte Operationsteam erzielt, sodass sich alle auf das Wesentliche fokussieren können: unsere kleinen Patienten! Zudem wird die stationäre Verweildauer der jungen Patienten auf ein Minimum beschränkt, damit Traumata vorgebeugt oder verringert werden. Mit dem verkürzten Heilungsprozess sind die Kleinen kürzer von ihren geliebten Menschen getrennt und ein schnelles und glückliches Wiedersehen kann unterstützt werden. 

Leider ist die Universitätsmedizin finanziell nicht in der Lage, ein solches System anzuschaffen. Deshalb möchten wir als Verein die Finanzierung der Anlage übernehmen.

Helfen Sie uns zu helfen! Selbst mit einem nur geringen Betrag bewirken Sie einen unbezahlbaren Mehrwert für viele Leben. Jeder Euro zählt. 

Für weitere Informationen und technischen Daten, klicken Sie auf den Link: 

https://www.karlstorz.com/de/de/karl-storz-or1.htm

OR1® der Fa. Karl-Storz

OR1® im Einsatz
Menü